Die Tagestouren mit Start in Melle bzw. nach Anfahrt mit dem PKW werden auch in diesem Jahr gemeinsam mit der Radwandergruppe der Spvg. Eicken durchgeführt.

Hierzu sind Interessenten, die z.B. dienstags nicht mitfahren können, ebenfalls herzlich willkommen.

04.07.21 (So) Tagestour im südl. Ravensberger Hügelland

Über Westerenger geht es zunächst zum ersten Stopp in Oetinghausen (Düsediekerbäumer); dann weiter nach Herford und der Werre entlang bis zur A 2 / B 239 in Biemsen-Ahmsen.
Am Obersee vorbei radeln wir über Jöllenbeck und Spenge wieder nach Riemsloh.

Streckenlänge:         ca. 66 km
Abfahrt/Rückkehr:    10.00 Uhr / offen
                                    Riemsloh (Kastanienplatz)
Tourleitung:              W. Meyer      (K.-H. Meyer)

24.07.21 (Sa) Pium - Kapelle in Stockkämpen – Wasserschloss Tatenhausen

Streckenlänge:         ca.60 km
Abfahrt/Rückkehr:    13.30 Uhr / offen
                                    Gerden, ehem. Gasthof Wenke

Tourleitung:              D. Kintscher         (N. N.)

22.08.21 (So) Vom Feldmarksee – in die Emsauen

Startpunkt ist in der Nähe des beliebten Feldmarksee. Von diesem am Rande des Naturschutzgebietes Füchtorfer Moor gelegenen und auch als Badesee beliebten Ausflugsziel, fahren wir in westliche Richtung über Milte in die Emsauen bei Einen. Über eine Südschleife geht es dann wieder nach Osten bis Müssingen. Von hier führt uns der ‚Alte Münsterweg‘ bis zu den Sandgruben bei Warendorf. Die Ems ist dann für einige Kilometer unsere Begleiterin. Bevor wir die ‚Stadt des Pferdes‘ wieder in Richtung Sassenberg hinter uns lassen, können wir auf Wunsch die vorgesehene Strecke für einen Abstecher in die Stadt verlassen. Der Rückweg führt dann durch die Ortschaft Dackmar, in der es übrigens nur einen Straßennamen gibt, zum Feldmarksee. Von der Tagesfrequenz abhängig kann man hier gerne noch ein wenig verweilen.

Streckenlänge:         ca.  50 km
Abfahrt/Rückkehr:    10.00 Uhr / offen
                                      Parkplatz Versmolder Str. 5 ·(Silberfuchs)   48336 Sassenberg

Tourleitung:              K.-H. Meyer        (N. N.)

05.09.21 (So) Töddenland Radweg (südl. Teilroute)

Im 17. und 18. Jahrhundert wanderten die Tödden, westfälische Kaufleute aus dem nördlichen Münsterland und südlichen Emsland, bis nach England und ins Baltikum, um ihre Waren zu verkaufen. Zunächst handelten sie dabei mit Leinen, später auch mit anderen Stoffen, Garnen und Metallwaren. Noch heute erinnern Museen, alte Handwerksbetriebe und gut erhaltene Häuser an die erfolgreichen Händler. Der Radweg verbindet viele dieser Erinnerungsorte auf seinem Rundkurs von gut 120 Kilometern.
Nachdem wir im vergangenen Jahr den nördlichen Teil der Route gefahren sind, wollen wir diesmal den südlichen Teil des im 17. und 18. Jahrhundert bedeutsamen Handelsweges erfahren.
Die Landschaft ist dabei äußerst abwechslungsreich. So werden Anstiege im Teutoburger Wald und am Schafberg-Plateau mit reizvollen Ausblicken über Hügel und Wälder belohnt. Viele andere Streckenabschnitte, die durch weite Wiesen, Felder und Moore führen, sind hingegen flach.

Streckenlänge:         ca. 60 km
Abfahrt/Rückkehr:    10 Uhr / offen
                                      Burgweg 1 ;   49479 Ibbenbüren-Laggenbeck

Tourleitung:              N.N.    (N.N.)

25.09.21 (Sa) Werre - Weser Rundtour

Wir starten zu der Rundtour am Sportplatz Obernfeld in Löhne.

Über landschaftliche schöne Strecken geht es über den Spatzenberg und durch das Uhlenbachtal in Richtung Vlotho. Nachdem wir den mit 212 m höchsten Punkt der Tour erreicht haben, geht es allmählich in nordöstlicher Richtung zur Weser hinab.
Im Bereich der Weser wird es dann fahrradverkehrstechnisch etwas anspruchsvoller. Eine vermutlich hohe Anzahl Fahrradfahrer und Fußgänger erfordern höchste Konzentration. Dennoch dürfte ausreichen Gelegenheit sein, die Schönheiten der Gegend aufzunehmen.
In Dehme verlassen wir dann den Weser-Radweg und fahren in westlicher Richtung über Bad Oexen bis Wulferdingsen / Mennighüffen.
Auf den letzten Kilometern begleitet uns die Werre, bevor wir über Löhne-Ort zum Ausgangspunkt zurückgelangen.
Die Strecke beinhaltet von Feldwegen bis zu Radwegen an Hauptverkehrsstraßen das gesamte Spektrum.
Die teilweise kräftigen Anstiege werden an etlichen Stellen mit einem tollen Ausblick auf die umgebenden Orte und Landschaften belohnt.
 
Streckenlänge:         ca.50 km
Abfahrt/Rückkehr:    13.00 Uhr / offen
                                       Sportplatz Obernfeld in Löhne
                                       (BAB 30 Abfahrt Kirchlengern)
Tourleitung:              K.-H. Meyer          (N. N.)